Datenschutz

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Plattform. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Mit die­ser Daten­schutz­er­klä­rung infor­mie­ren wir Sie dar­über, was mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten pas­siert, wenn Sie die­se Plattform besu­chen und unse­re Dienst­leis­tun­gen in Anspruch neh­men. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

Mach Dich Bunt GmbH

Han­dels­re­gis­ter: HRB 207504
Regis­ter­ge­richt: AG Osnabrück

Ver­tre­ten durch: Alexander Gomer
Tele­fon: 01709585833
E‑Mail: kontakt@420cloud.io

 

I. Allgemeine Hinweise

Welche Daten erfassen wir?

1. Zugriffsdaten

Sie können unsere Website und App besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf einer Website speichert der Webserver lediglich automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert.

2. Datenverarbeitung zur Kontaktaufnahme und Kundenkommunikation 

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) freiwillig mitteilen. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da wir in diesen Fällen die Daten zwingend zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme benötigen und sie ohne deren Angabe die Kontaktaufnahme nicht versenden können. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfragen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. 

Nach vollständiger Abwicklung Ihrer Kundenanfrage werden Ihre Daten für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren. 

Hubspot:
Wir nutzen zudem Hubspot CRM auf dieser Website. Anbieter ist Hubspot Inc. 25 Street, Cambridge, MA 02141 USA (nachfolgend Hubspot CRM).

Hubspot CRM ermöglicht es uns unter anderem, bestehende und potenzielle Kunden sowie Kundenkontakte zu verwalten. Mit Hilfe von Hubspot CRM sind wir in der Lage, Kundeninteraktionen per E-Mail, Social Media oder Telefon über verschiedene Kanäle hinweg zu erfassen, zu sortieren und zu analysieren. Die so erfassten personenbezogenen Daten können ausgewertet und für die Kommunikation mit dem potenziellen Kunden oder für Marketingmaßnahmen (z. B. Newslettermailings) verwendet werden. Mit Hubspot CRM sind wir ferner in der Lage, das Nutzerverhalten unserer Kontakte auf unserer Website zu erfassen und zu analysieren.

Die Verwendung von Hubspot CRM erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an einer möglichst effizienten Kundenverwaltung und Kundenkommunikation. Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Wurde ein Nutzer bei einem Club als Mitglied angenommen, hierzu muss der Club die Anfrage zur Community-Mitgliedschaft akzeptieren, werden die notwendigen Nutzerdaten (Username und E-Mail) auf HubSpot entfernt, ferner vollständig gelöscht und für 420cloud nicht mehr sichtbar. Die Verwaltung und Kontrolle der Daten obliegt ab diesem Zeitpunkt dem Club, welcher jedoch über die 420cloud Plattform sowie über die App dazu befugt ist, etwaigen Kommunikationsverkehr mit den Mitgliedern aufzunehmen. Die o.g. Regelungen gelten ausschließlich für Mitglieder, nicht aber für Club-Manager o.ä.

Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Hubspot: https://legal.hubspot.com/de/privacy-policy.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.hubspot.de/data-privacy/privacy-shield.

Brevo:
Die Nutzung von “Brevo” für die Onbaording-Calls ist für uns von zentraler Bedeutung, und wir möchten sicherstellen, dass unsere Erfahrung mit dieser Anwendung oder Plattform so transparent und datenschutzfreundlich wie möglich ist. Unsere Datenschutzerklärung erläutert, wie wir personenbezogene Daten im Zusammenhang mit Brevo sammeln, verarbeiten und schützen.

Um Brevo optimal nutzen zu können, erfassen und verwenden wir bestimmte Informationen, die wir zur Verfügung stellen. Bitte lesen Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung, um eine umfassende Übersicht über unsere Datenschutzpraktiken, Datenaufbewahrung, Ihre Rechte als Nutzer und Kontaktmöglichkeiten für Datenschutzanfragen zu erhalten. Wir legen großen Wert auf den Schutz unserer persönlichen Daten und möchten sicherstellen, dass wir uns sicher und informiert fühlen, wenn wir Brevo nutzen.

Details entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Brevo: https://www.brevo.com/de/legal/privacypolicy/

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit den oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

3. Analysedaten von Drittanbietern

Wir erhe­ben zudem Ana­ly­se­da­ten mit Hil­fe von Dritt­an­bie­tern, wie etwa Goog­le Ana­ly­tics. Über die­se Diens­te erfas­sen wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten über Ihre Online­ak­ti­vi­tä­ten auf Web­sites.

Soweit Sie uns Ihre aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung geben, kön­nen wir wei­te­re Daten von Ihnen erfassen.

Wie nutzen wir Ihre Daten?

Wir nut­zen Ihre Daten für fol­gen­de Zwecke:

1. Für die Bereit­stel­lung der Plattform:
Ein­zel­ne per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten müs­sen aus tech­ni­schen Grün­den für die Bereit­stel­lung der Web­site ver­ar­bei­tet wer­den. Rechts­grund­la­ge für die­se Ver­ar­bei­tung ist unser berech­tig­tes Inter­es­se an einer feh­ler­frei­en Dar­stel­lung und einem feh­ler­frei­en Betrieb der Web­site gem. Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be f DSGVO.

2. Für die Ver­trags­er­fül­lung:
Die Daten, die Sie uns um Rah­men des Regis­trie­rungs­pro­zes­ses über­mit­teln, ver­wen­den wir für die Durch­füh­rung des Ver­tra­ges ent­spre­chend unse­rer All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen (abruf­bar unter https://420cloud.io/agb/) mit Ihnen. Die Rechts­grund­la­ge ergibt sich aus der Not­wen­dig­keit die­ser Ver­ar­bei­tung für die Ein­ge­hung und Erfül­lung unse­res Ver­tra­ges mit Ihnen, gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be b DSGVO.

3. Für die Kon­takt­auf­nah­me:
Wenn Sie uns Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Rah­men des Kon­takt­for­mu­lars über­mit­teln, nut­zen wir die­se Daten zur Kon­takt­auf­nah­me mit Ihnen. Die Rechts­grund­la­ge ergibt sich ent­we­der aus der Not­wen­dig­keit die­ser Ver­ar­bei­tung für die Ein­ge­hung und Erfül­lung eines Ver­tra­ges mit Ihnen gem. Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be b DSGVO oder aus Ihrer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DSGVO.

4. Für die Ana­ly­se Ihres Nut­zungs­ver­hal­tens:
Wir ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mit­hil­fe von Dritt­an­bie­tern für Ana­ly­se­zwe­cke. Die Dienst­leis­ter, die die­se Ana­ly­se­diens­te ver­wal­ten, unter­stüt­zen uns dabei, Ihre Nut­zung der Diens­te zu ana­ly­sie­ren und die Diens­te zu ver­bes­sern. Die Infor­ma­tio­nen, die wir erhal­ten, geben wir an die­se Anbie­ter wei­ter oder sie wer­den direkt von die­sen Anbie­tern und ande­ren rele­van­ten Drit­ten erfasst, wel­che die Daten nut­zen, um bei­spiels­wei­se die Nut­zung der Diens­te aus­zu­wer­ten, die Ver­wal­tung der Diens­te zu unter­stüt­zen oder tech­ni­sche Pro­ble­me zu dia­gnos­ti­zie­ren. Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Ihre Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DSGVO.

An wen geben wir Ihre Daten weiter?

Wir geben Ihre Daten intern inner­halb unse­res Unter­neh­mens wei­ter, jedoch nur an die­je­ni­gen Stel­len, die sie benö­ti­gen, um ent­spre­chend Diens­te bereit­zu­stel­len oder Ihnen bei Ihrem Anlie­gen zu helfen.

Soweit es für die oben bezeich­ne­ten Zwe­cke erfor­der­lich ist, geben wir Ihre Daten zudem an fol­gen­de Stel­len weiter:

1. Geschäfts­part­ner:
Part­ner, mit denen wir zusam­men­ar­bei­ten, um Ihnen die von Ihnen ange­for­der­ten Diens­te bereit­zu­stel­len. Die­se Geschäfts­part­ner ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, soweit dies für die Erbrin­gung der Diens­te erfor­der­lich ist.

2. Dienst­leis­ter:
Sorg­fäl­tig aus­ge­wähl­te Unter­neh­men, die in unse­rem Namen Diens­te zur Ver­fü­gung stel­len, z. B. Unter­neh­men, die uns bei tech­ni­schen Maß­nah­men, Wer­bung (ein­schließ­lich per­so­na­li­sier­ter Wer­bung auf unse­ren Web­sites, den Web­sites Drit­ter oder Online­platt­for­men) oder E‑Mails in unse­rem Namen sen­den. Die­se Anbie­ter ver­ar­bei­ten Ihre Daten nur zur Erfül­lung des jewei­li­gen Zwecks und ver­pflich­ten sich zum Schutz Ihrer Daten.

3. Ande­re Par­tei­en, soweit gesetz­lich oder zum Schutz unse­rer Diens­te erfor­der­lich:
Es kann bei­spiels­wei­se auf­grund eines Geset­zes, eines Rechts­ver­fah­rens oder einer Ver­fü­gung von einer Behör­de erfor­der­lich sein, Ihre Daten offen­zu­le­gen. Die­se Par­tei­en kön­nen Ihre Daten auch für Zwe­cke der Straf­ver­fol­gung, der natio­na­len Sicher­heit, der Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung oder aus ande­ren Grün­den im Zusam­men­hang mit der öffent­li­chen Sicher­heit von uns anfordern.

4. Ande­re Par­tei­en im Zusam­men­hang mit Unter­neh­mens­trans­ak­tio­nen:
Wir geben Ihre Daten gege­be­nen­falls im Rah­men einer Über­nah­me oder Über­tra­gung, eines Erwerbs oder einer Ver­äu­ße­rung oder im Fal­le eines Kon­kur­ses an Drit­te weiter.

5. Ande­re Par­tei­en mit Ihrer geson­der­ten Zustim­mung oder auf Ihre Anwei­sung hin:
Neben den in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung beschrie­be­nen Offen­le­gun­gen geben wir gege­be­nen­falls Daten über Sie an Drit­te wei­ter, wenn Sie einer sol­chen Wei­ter­ga­be geson­dert zustim­men oder die­se anfordern.

An welche Orte werden Ihre Daten übermittelt?

Wir und unse­re Part­ner ver­ar­bei­ten Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten grund­sätz­lich in Deutsch­land und im Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum (EWR). Wir ver­wen­den aber auch Tools von Unter­neh­men, die eine Über­tra­gung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in die USA oder ande­re Staa­ten außer­halb des EWR vor­neh­men. Das Daten­schutz­ni­veau in die­sen Län­dern ist mög­li­cher­wei­se nicht so hoch wie in Ihrem Land. Wir oder unse­re Part­ner wer­den jedoch unter Ein­hal­tung gel­ten­der Geset­ze ange­mes­se­ne Maß­nah­men ergrei­fen, um sicher­zu­stel­len, dass Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auch dort geschützt blei­ben, wie die Ver­wen­dung von Stan­dard­ver­trags­klau­seln. Unse­re Part­ner haben sich uns gegen­über zur Ergrei­fung die­ser Maß­nah­men verpflichtet.

Wie werden Ihre Daten geschützt?

Wir nut­zen ver­schlüs­sel­te Ser­ver in Deutsch­land. Außer­dem nutzt die­se Sei­te aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher Inhal­te, wie zum Bei­spiel Bestel­lun­gen oder Anfra­gen, die Sie an uns als Sei­ten­be­trei­ber sen­den, eine SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung. Eine ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung erken­nen Sie dar­an, dass die Adress­zei­le des Brow­sers von „http://“ auf „https://“ wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Brow­ser­zei­le. Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung akti­viert ist, kön­nen die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen werden.

Welche Rechte haben Sie?

Als Betroffener haben Sie folgende Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, in dem dort bezeichneten Umfang Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die weitere Verarbeitung
    • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung;
    • aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
    • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit
    • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird;
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen;
    • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
    • Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Widerspruchsrecht

Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie gemäß Art. 21 DSGVO dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu.

Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. Dann werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesem Zweck verarbeiten.

Kontaktmöglichkeiten

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum.

Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?

Wir spei­chern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht län­ger, als es für den Zweck, zu dem sie erfasst wur­den, not­wen­dig ist. Das bedeu­tet, dass Ihre Daten in unse­ren Sys­te­men ver­nich­tet oder gelöscht wer­den, wenn sie nicht län­ger benö­tigt werden.

Wir ergrei­fen ange­mes­se­ne Maß­nah­men, um sicher­zu­stel­len, dass Ihre Daten ent­spre­chend der fol­gen­den Logik ver­ar­bei­tet und auf­be­wahrt werden:

  • Für die Dau­er, die die Daten ver­wen­det wer­den, um Ihnen unse­ren Dienst bereitzustellen
  • Wie laut gel­ten­dem Recht, Ver­trag oder im Hin­blick auf unse­re gesetz­li­chen Ver­pflich­tun­gen erforderlich
  • Nur so lan­ge, wie es für den Zweck not­wen­dig ist, zu dem die Daten erfasst wur­den, oder län­ger, wenn dies aus Ver­trag, gel­ten­dem Recht erfor­der­lich ist, unter Anwen­dung ange­mes­se­ner Schutzmaßnahmen.

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Sofern eine entsprechende Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt die Verarbeitung ausschließlich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster für die Website ein:

Mittwald CM Service GmbH & Co. KG
Königsberger Straße 4-6
32339 Espelkamp

Wir setzen folgenden Hoster für die App und die Verwaltungsoberfläche ein:

Um das Hosting der App und der Verwaltungsoberfläche kümmert sich die

Netrocks GmbH
Albert-Einstein-Straße 28
49076 Osnabrück

und setzen wiederum die Mittwald CM Service GmbH & Co. KG als externen Dienstleister ein.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

II. Cookies und weitere Technologien

Ja, unse­re Inter­net­sei­ten ver­wen­den soge­nann­te „Coo­kies“. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en. Sie wer­den ent­we­der vor­über­ge­hend für die Dau­er einer Sit­zung (Ses­si­on-Coo­kies) oder dau­er­haft (per­ma­nen­te Coo­kies) auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert. Ses­si­on-Coo­kies wer­den nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Per­ma­nen­te Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert, bis Sie die­se selbst löschen oder eine auto­ma­ti­sche Löschung durch Ihren Web­brow­ser erfolgt.

Teil­wei­se kön­nen auch Coo­kies von Dritt­un­ter­neh­men auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert wer­den, wenn Sie unse­re Sei­te betre­ten (Third-Par­ty-Coo­kies). Die­se ermög­li­chen uns oder Ihnen die Nut­zung bestimm­ter Dienst­leis­tun­gen des Dritt­un­ter­neh­mens (z. B. Coo­kies zur Abwick­lung von Zahlungsdienstleistungen).

Wir verwenden solche Technologien, die für die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Plattform (z. B. Präferenzeinstellungen der Website) zwingend erforderlich sind. Durch diese Technologien werden IP-Adresse, Zeitpunkt des Besuchs, Geräte- und Browser-Informationen sowie Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website (z.B. Informationen zu Ihren Präferenzen) erhoben und verarbeitet. Dies dient im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung unseres Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. 

Zudem verwenden wir Technologien zur Erfüllung der rechtlichen Verpflichtungen, denen wir unterliegen (z.B. um Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nachweisen zu können) sowie zu Webanalyse und Online-Marketing.

Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

III. Analyse- und Trackingtools

Wir set­zen fol­gen­de Ana­ly­se- und Track­ing­tools auf unse­rer Website und Subdomains für bspw. Registrierungsmasken ein:

  • Google Adwords:
    Wir nutzen das Analysetool für Google AdWords, um uns die umfassende Datenanalyse bereitzustellen, die wir benötigen, um unsere Werbekampagnen auf die nächste Stufe zu heben. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­t­ed („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland. Mit leistungsstarken Funktionen zur Erfassung und Auswertung von Keywords, Anzeigenklicks, Conversion-Raten und Budgetausgaben erhalten wir Einblicke, die es uns ermöglichen, unsere Budgets effizienter zu verwalten und unsere Marketingstrategie zu optimieren. Durch die übersichtliche Visualisierung von Kennzahlen und die Möglichkeit, benutzerdefinierte Berichte zu erstellen, können wir unsere Kampagnen schnell anpassen und die besten Ergebnisse erzielen. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung von Google AdWords auch die Datenschutzbestimmungen von uns umfasst. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von uns unter https://policies.google.com/privacy?hl=de. Egal, ob wir ein kleines Unternehmen oder eine große Agentur sind, unser Analysetool für Google AdWords unterstützt uns dabei, unsere Werbeausgaben zu maximieren und unsere ROI zu steigern.
  • Google Analytics:
    Google Analytics bietet uns eine tiefgreifende Einsicht in die Leistung unserer Website und unserer Online-Marketingkampagnen. Mit leistungsstarken Analysefunktionen zur Verfolgung von Benutzerinteraktionen, Seitenaufrufen, Zielkonversionen und demografischen Informationen können wir unsere Online-Strategie präzise anpassen und optimieren. Unser Tool ermöglicht es uns, benutzerdefinierte Berichte zu erstellen und visuelle Dashboards zu nutzen, um unsere Daten übersichtlich darzustellen. Dabei steht Datenschutz an oberster Stelle. Wir achten stets darauf, unsere Daten sicher und gemäß den Datenschutzbestimmungen zu verarbeiten. Weitere Informationen zu unserem Datenschutz finden wir in unserer Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de. Nutzen wir unser Analysetool für Google Analytics, um unsere Online-Präsenz zu verbessern und fundierte Entscheidungen zur Steigerung unserer Website-Leistung zu treffen.

IV. Zusätzliche Plug-Ins

Wir set­zen zudem fol­gen­de Tools auf unse­rer Website und Subdomains für bspw. Registrierungsmasken ein:

  • Meta Plug­ins:
    Das Einsetzen von Plugins von Meta bezieht sich auf die Integration von Erweiterungen oder Zusatzfunktionen, die von Meta-Plattformen wie Facebook, Instagram oder WhatsApp bereitgestellt werden. Die Leistungen von Meta werden von der Meta Platforms, Inc. (früher bekannt als Facebook, Inc.) angeboten. Diese Plugins ermöglichen es Website-Betreibern, bestimmte Funktionen oder Inhalte von Meta-Plattformen in ihre eigenen Websites oder Anwendungen zu integrieren. Typische Beispiele für solche Plugins sind Like-Buttons, Teilen-Links, Einbettungen von Instagram-Fotos oder Chat-Funktionen von WhatsApp. Das Einsetzen von Meta-Plugins bietet Vorteile wie eine erhöhte soziale Interaktion, das Teilen von Inhalten und die nahtlose Integration von Meta-Plattformen in die eigene Online-Präsenz. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Meta finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter https://www.facebook.com/privacy/policy/?entry_point=data_policy_redirect&entry=0. Wir empfehlen, diese Richtlinien sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass die Integration von Meta-Plugins auf Ihrer Website oder in Ihrer Anwendung den geltenden Datenschutzbestimmungen entspricht und die Privatsphäre Ihrer Nutzer gewahrt wird.
  • LinkedIn Plug­ins: 
    Die Einbindung von LinkedIn-Plugins bezieht sich auf die Integration von Erweiterungen oder Zusatzfunktionen, die von der LinkedIn-Plattform bereitgestellt werden. LinkedIn ist ein Dienst der LinkedIn Corporation und bietet Funktionen wie das Teilen von Inhalten, das Verknüpfen von Profilen und das Anzeigen von beruflichen Aktivitäten. Diese Plugins ermöglichen es Website-Betreibern, LinkedIn-Funktionen in ihre eigenen Websites oder Anwendungen zu integrieren, um die berufliche Vernetzung und den Informationsaustausch zu erleichtern. Beispiele für solche Plugins sind LinkedIn-Teilen-Buttons, Follow-Links oder die Integration von LinkedIn-Profildaten. Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzrichtlinien von LinkedIn sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass die Verwendung von LinkedIn-Plugins auf Ihrer Website oder in Ihrer Anwendung den geltenden Datenschutzbestimmungen entspricht und die Privatsphäre Ihrer Nutzer gewahrt wird. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von LinkedIn finden Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

V. eCommerce und Zahlungs­anbieter

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten):

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme dieser Website (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen. Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Die Zahlungsabwicklung findet derzeit manuell statt.

VI. Audio- und Videokonferenzen

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unseren Kunden setzen wir unter anderen Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutzten Tools sind unten aufgelistet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kommunizieren, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns und dem Anbieter des jeweiligen Konferenz-Tools erfasst und verarbeitet.

Die Konferenz-Tools erfassen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner verarbeiten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sonstige „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren verarbeitet der Anbieter des Tools alle technischen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern innerhalb des Tools Inhalte ausgetauscht, hochgeladen oder in sonstiger Weise bereitgestellt werden, werden diese ebenfalls auf den Servern der Tool-Anbieter gespeichert. Zu solchen Inhalten zählen insbesondere Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hochgeladene Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden.

Bitte beachten Sie, dass wir nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der verwendeten Tools haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools entnehmen Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils eingesetzten Tools, die wir unter diesem Text aufgeführt haben.

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools werden genutzt, um mit angehenden oder bestehenden Vertragspartnern zu kommunizieren oder bestimmte Leistungen gegenüber unseren Kunden anzubieten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der allgemeinen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unserem Unternehmen (berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abgefragt wurde, erfolgt der Einsatz der betreffenden Tools auf Grundlage dieser Einwilligung; die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar.

Speicherdauer

Die unmittelbar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

Eingesetzte Konferenz-Tools

Wir setzen folgende Konferenz-Tools ein:

Microsoft Teams, Google Meets, Telegram, Discord und WhatsApp.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

 

VII. Eigene Dienste

Umgang mit Bewerberdaten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewerben (z. B. per E-Mail, postalisch oder via Online-Bewerberformular). Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten. Wir versichern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit geltendem Datenschutzrecht und allen weiteren gesetzlichen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng vertraulich behandelt werden.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist. Rechtsgrundlage hierfür ist § 26 BDSG nach deutschem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Aufbewahrung dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z. B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt.

Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Aufnahme in den Bewerber-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unseren Bewerber-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool übernommen, um Sie im Falle von passenden Vakanzen zu kontaktieren.

Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Der Betroffene kann seine Einwilligung jederzeit widerrufen. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen.

Die Daten aus dem Bewerber-Pool werden spätestens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung unwiderruflich gelöscht.